Foto der Woche

“Habe mich gerade von Deiner Website inspirieren lassen!!
Wunderschöne Bilder, spannende Reiseberichte und politisch durchaus !!!KORREKTE!!! Kommentare 👍!” Marita aus Flensburg, Deutschland

“Liebe Fausta, Hammer! Dein Internetauftritt ist wunderschön! Regt an zum Reisen und zum sofortigen Träumen! Herzlichen Dank! ”

“Das Fernweh ruft. Die Fotos sind einmal mehr sensationelle Inspirationen, danke! Was für eine grossartige Vielfalt in Bild und Text!” Corinne, Zürich

“Excellent!” Bhaskar, Delhi

“I love the pictures!” Marianne, Frankreich

“Very beautiful photos!” Michael, St. Paul MN, USA

“Wow, it’s great, bravo!” Atefeh, Antalya, Türkei

“Geile Homepage”, Igor, Percussionist von Dshané und Baklawa

Deine Website ist toll und ich “verliere” mich gerne darin! Hilde, Zürich

“Gratuliere mega, mega was du machsch.” Vita

 

coming soon: Venice

in Planung: Venedig

 

Meine 30 Lieblingshotels – my top thirty favourite hotels:

Это – мой очень собственный частный список с моими любимыми 30 отелями. Абсолютно самое красивое и романтичное место, чтобы спать находится в юрте в Кыргызстане. Нет более замечательного места, чтобы остаться.

هذه هي قائمة خاصة جدا من الفنادق المفضلة لديك. أحب النوم في الهواء الطلق تحت ملايين النجوم في الكثبان الرملية في ليبيان صحارى. وكان الطوارق مضيفينا. وقال عشية سنوات جديدة مع الشاي سويتيند وسائقنا: هذا هو الشمبانيا منا الطوارق البدو! انتقل لأسفل لمزيد من الصور الجميلة جميلة ليبيا، وأيضا من النساء في مهرجان في غات بالقرب من الحدود الجزائرية

 

    1. Sleep in a yurt in my favourite country Kyrgyztan
Кыргыз боз үйдө уктап. Эч мен бакыт. Мен абдан ысык, суусу да жок сезишет, анткени, эч кандай бассейн, эч кандай бассейн бар, кымбат алая экенимди айта керек - ал тургай, ар кандай байлыкка тунуп жок; Кыргызстандын тоолорунда бир "Tschailoo" салттуу көчмөн чатырда кыргыздар жана алар менен бирге! Мына ушул жерде мен алардын жылуу меймандостугу үчүн Тынчтык боюнча гана жана анын чоң үй-бүлөсү эмес, ыраазычылык билдирип кетким келет жана анын боз менен сапарга, бирок Svetlana, Алёна жана Оксана, Ара Mohammadjan жана анын үй-бүлөсү, Kanatbek жана анын үй-бүлөсү, Akej жана Narsulu, Алымбек, Айбек жана Кенжегъл боюнча Ысык-Көл, Мурат, Guljirin, Ejegul жана Мухаммед Ашгабад шаарында жана, албетте, Катя жана анын үй-бүлөсү жана көп Lola жана Самаркандда Ljuba менен. Мен сени сагындым!

In einer kirgisischen Jurte schlafen. Soll niemand sagen, ich sei eine Luxustussi! Am glücklichsten fühle ich mich ganz ohne fliessendes heisses Wasser, ohne Swimming Pool, ohne Poolbar – überhaupt ohne jeglichen Luxus; mit Kirgisinnen und Kirgisen in einem traditionellen Nomadenzelt auf einem “Tschailoo” in den kirgisischen Bergen! An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei unseren lieben Gastgebern in Zentralasien bedanken: Mira und Albina und ihre Familian in Dykan, Svetlana, Fedja und Oksana in Voyenno Antonovka, Mohammadshan & Family in Arslanbob, Walja in Dshalalabad, Kanatbek in Kyzyl Ünkür, Akej, Narsulu und Alymbek bei Sary Tschelek, Aibek & Kendschegul in Ananjevo, Murad, Ejay, Gulshirin und Nurmohammad in Aschgabad und natürlich Katja und ihre ganze Sippe sowie Lola, Ljuba und Familie in Samarkand! Wir vermissen Euch alle sehr!
silk-4034
silk-3821
silk-3822
silk-3824
silk-3825
silk-3826

silk-3832
silk-3833
silk-3835
silk-3840
silk-3842
silk-3843
silk-3844
silk-3847
silk-3848
silk-3849
silk-3850
silk-3851
silk-3857
silk-3858
silk-3859
silk-3863
silk-3871
silk-3875
silk-3876
silk-3877
silk-3882
silk-3884
silk-3930
silk-3931
silk-3933
silk-3940
silk-3942
silk-3980
silk-3988
silk-3996
silk-4000
silk-4002
silk-4006
silk-4011
silk-4013
silk-4017
silk-4018
silk-4019
silk-4029
silk-4033

2. Unter Millionen Sternen in den Sanddünen der libyschen Sahara campieren / Sleep under millions of stars in the Sahara desert in Libya. Mehr Fotos vom unglaublich schönen Libyen, auch von Frauen, weiter unten / scroll down for more pictures of amazingly beautiful Libya.

هذه هي قائمة خاصة جدا من الفنادق المفضلة لديك. أحب النوم في الهواء الطلق تحت ملايين النجوم في الكثبان الرملية في ليبيان صحارى. وكان الطوارق مضيفينا. وقال عشية سنوات جديدة مع الشاي سويتيند وسائقنا: هذا هو الشمبانيا منا الطوارق البدو! انتقل لأسفل لمزيد من الصور الجميلة جميلة ليبيا، وأيضا من النساء في مهرجان في غات بالقرب من الحدود الجزائرية

lybien-dec-2007-265-copy
lybien-dec-2007-116
lybien-dec-2007-125
lybien-dec-2007-130
lybien-dec-2007-135 lybien-dec-2007-158 lybien-dec-2007-170 lybien-dec-2007-183 lybien-dec-2007-185 lybien-dec-2007-218 lybien-dec-2007-225 lybien-dec-2007-228 lybien-dec-2007-257 lybien-dec-2007-259 lybien-dec-2007-263lybien-dec-2007-1020lybien-dec-2007-290lybien-dec-2007-307lybien-dec-2007-373lybien-dec-2007-409lybien-dec-2007-416lybien-dec-2007-437lybien-dec-2007-612lybien-dec-2007-614lybien-dec-2007-618lybien-dec-2007-620lybien-dec-2007-625lybien-dec-2007-645lybien-dec-2007-647lybien-dec-2007-689lybien-dec-2007-756lybien-dec-2007-831lybien-dec-2007-861lybien-dec-2007-863lybien-dec-2007-864lybien-dec-2007-886lybien-dec-2007-962lybien-dec-2007-982lybien-dec-2007-1019

3. Mahinestan Raheb, Kashan, Iran

هتل مهستان راهب، کاشان، ایران: یک خانه رویایی تاریخی که متعلق به یک تاجر فرش ایرانی بوده است. صنعت توریسم در ایران نوپاست. از زمان توقف تحریم های بین المللی، توسعه توریسم یکی از اهداف قابل توجه ایران می باشد. ایران قطعا شایسته یک سفر هست. حتی بیشتر از یکبار! ایران یکی از کشورهای مورد علاقه من است. متاسفانه هتل های خیلی زیاد زیبا در ایران وجود ندارد. چه فرصت سوزی! شما در ایران به راحتی با حمل و نقل عمومی می توانید مسافرت کنید، بدون راهنما و یا حتی به شکل تور گروهی. نگران نباشید! شاید شما شروع کنید با مسیر معمول همدان، کرمانشاه، شیراز، کرمان، بم، اصفهان، کاشان، تهران. در بار دوم می توانید از کردستان، آذربایجان، نمادهای قشقایی، طوایف کوهستان نشین در شمال ایران در حاشیه دریای خزر و قبیله بسیار سنتی ترکمن را در ترکمنسهرا. من تا کنون شش بار به ایران سفر کرده ام و عاشق ایران هستم. مردم ایران بسیار مهربان و دوستانه و به طور باورنکردنی مهمان نواز هستند. یک توریست می تواند در ایران گردش کند حتی بدون یک کتاب راهنمای Lonely Planet. مقصد خود را تغییر ندهید. به ایران مسافرت کنید! البته خانم ها باید در ایران یک روسری سر کنند ولی خیلی سخت نگیرید و نگاه مثبت به آن داشته باشید. تنها مسافران خارجی هستند که علاقه مند به فرهنگ ایران، مناظر و مذهب شوند. کجای دیگر چنین چیزی می یابید؟ در ایران شما خانم توریست یا شورت و تاپ مانند مراکش نمی بینید. ایران جایی نیست که توریست ها فقط برای گذراندن پارتی پایان هفته، کوکتیل و سوشی به آن سفر کنند و یا کسانی که علاقه مند به فرهنگ نیستند.
Kheilly mamnun Mojtabadshan o Golshandshan for your unforgettable hospitality in marvellous Isfahan and thanks for booking my Kashan and Abyaneh hotels!
Mahinestan Raheb, Kashan, Iran. Ein Märchenhotel im ehemaligen Haus eines reichen Teppichhändlers dieser persischen Oasenstadt. Irans Tourismus steckt in den Kinderschuhen. Seit dem Stopp der internationalen Sanktionen ist Iran das Boomland schlechthin. Er ist auf jeden Fall eine Reise wert. Was sag ich; mehrere Reisen wert. Eines meiner Lieblingsländer. Leider gibts (noch) nicht viele schöne Hotels. Nur in der Stadt Kashan gibt es gleich mehrere solcher Palasthotels (was für eine Verschwendung!). Mehr Fotos weiter unten. Im Iran kann man gut ohne Reiseleiter, ohne Tour, ohne Mietauto selber mit öffentlichem Verkehr umherziehen. Keine Angst! Vielleicht erst auf der üblichen Touristenroute Hamadan, Kermanshah, Shiraz, Kerman, Bam, Isfahan, Kashan, Teheran, dann das nächste Mal weiter raus zu den nicht-persischen Minderheiten: Kurdisten, Azerbaidschan, Qaschgai, den Bergvölkern im Norden um Massouleh, Turkmensahra… Ich war sechs Mal im Iran, bin ein Riesenfan! Das Land ist so nett, so freundlich, so überwältigend gastfreundlich, da kann man sogar ohne Lonely Planet hin. “It’s not worth the detour…” bedeutet, man soll sowieso in diesen Ort, weils dann überhaupt keinen anderen Touristen hat! Klar muss man ein Kopftuch anziehen und lange Ärmel, aber man muss es positiv sehen: Dank den bescheuerten Kleidervorschriften hat es KEINE untoleranten ignoranten Touristen! Es hat nur ausländische Reisende, die interessiert sind an der Kultur, den Sehenswürdigkeiten, den Menschen! Wo findet man das den sonst noch… Keine Trägertops- und Shorts-Tussis wie in Marrakesch, die mal schnell ein Wochenende einfliegen zum Partymachen und Sushi essen… silk-1124 silk-1075 silk-1077 silk-1085 silk-1089 silk-1090 silk-1092 silk-1093 silk-1094 silk-1097 silk-1098 silk-1102 silk-1105 silk-1107 silk-1109 silk-1110 silk-1112 silk-1122

4. Ksar Ighnda

فندق قصر إجندا، في قرية بربرية خلف آيت بن حدو بالقرب من ورزازات في المغرب. هذه جوهرة خفية رائعة هو مكان خرافة للبقاء. وهو يتألف من نصف قرية صغيرة صغيرة من هياكل الطين، العديد من المباني الجميلة مع تراسات على السطح، وحمام سباحة، والموظفين ودية للغاية والطعام المغربي التقليدي العظيم. في الليل، السماء مليئة بالنجوم لأنه لا يكاد يوجد أي ضوء حولها. آيت بن حدو هي القرية المدمرة التي تم استخدامها لكثير من الأفلام بما في ذلك "المصارع" والأفلام الشرقية الأخرى.

Ksar Ighnda im Berberdörfchen bei Ouarzazate, hinter Aït Ben Haddou, Marokko. Ich liebe Marokko, ein wunderschönes, atemberaubendes Land. Es gibt dort unzählige Boutique Hotels, die mit ausserordentlich viel Liebe gebaut, dekoriert und ausgestattet sind. Auf das Ksar Ighnda bin ich zufällig im Internet gestossen, da wurde ein halbes Berberdörfchen gekauft und in ein Hotel umgewandelt, mit alten Aussenmauern, antiken geschnitzten Holztüren, einem Nomadenzelt, überall Antiquitäten, Dachterrassen, Swimming Pool, Himmelbetten. corsin-9-1737 corsin-9-1748 corsin-9-1750 corsin-9-1757 corsin-9-1759 corsin-9-1765 corsin-9-1766 corsin-9-1769 corsin-9-1770 corsin-9-1771 corsin-9-1776 corsin-9-1777 corsin-9-1778 corsin-9-1795 corsin-9-1798 corsin-9-1803

5. Chez Momo 2

الأولمبيك مومو 2، أويرجان، المغرب. بعد فقدان أول دار الضيافة من مومو في مياه الخزان، وقد بنيت مومو فندق الجبل رومانسية أخرى مع الكثير من التحف. رائع للهروب في هذه القرية الجبلية في الأطلس الكبير حرارة مراكش. تقع على الطريق قبل مرور إلى تارودانت. إذا كنا نحب النساء تظهر في المغرب أطفالنا في الحجاب ومحاولة لشرح الإسلام، ونحن جعل كل شيء على يقين الحق في ذلك أن شبابنا فيما بعد أو لم يتفق أي وقت مضى لحظر بناء المآذن تماما بالانزعاج حتى مبادرة الهجرة الجماعية جوزي !!!!

Chez Momo 2, Ouirgane, Marokko. Nachdem das erste Guesthouse von Momo in den Fluten des Stausees versunken ist, hat Momo ein weiteres romantisches Berghotel mit vielen Antiquitäten erbaut. Wunderbar, in diesem Bergdörfchen im hohen Atlas der Hitze von Marrakesch zu entfliehen. Liegt an der Strecke vor dem Pass nach Taroudant. Wenn wir in Marokko unseren Kindern die lieben Frauen im Kopftuch zeigen und den Islam zu erklären versuchen, machen wir sicher alles richtig, damit unser Nachwuchs später nie und nimmer dem voll gestörten Minarettverbot zugestimmt hätte (für das sich die Schweiz so sehr schämen muss) oder gar der bekloppten Masseneinwanderungsinitiative!!!! corsin-9-1508 corsin-9-1510 corsin-9-1511 corsin-9-1512 corsin-9-1514 corsin-9-1515 corsin-9-1516 corsin-9-1518 corsin-9-1520 corsin-9-1599 corsin-9-1527 corsin-9-1529 corsin-9-1550 corsin-9-1551 corsin-9-1555 corsin-9-1561 corsin-9-1573 corsin-9-1584

6. Riad Ambre et Epices

رياض عمبر وآخرون Epices ودار كنوز في مراكش، المغرب. في مراكش هناك العشرات إن لم يكن المئات من رياض والمنازل من التجار والنبلاء الأثرياء التي تبدو وكأنها القصور. وأمبر آخرون Epices جميل للغاية وليس لديها سوى 11 غرفة. هناك فنادق الرياض كلها جميلة بأي حال من الأحوال، ولكنك لا تحتاج إلى أكثر من 100 CHF / USD / EUR الإنفاق على البقاء في رائعة حقا. في فاس (في الواقع أجمل بكثير من مراكش، وليس مكتظة ذلك عن طريق السياحة)، أوصي رياض شهرزاد.

Riad Ambre et Epices & Dar Al Kounouz in Marrakesch, Marokko. In Marrakesch gibt es dutzende, wenn nicht gar hunderte von Riads, Stadthäuser von reichen Händlern und Edelleuten, die wie Paläste aussehen. Der Ambre et Epices ist besonders schön und hat nur 11 Zimmer. Es sind bei weitem nicht alle Riad-Hotels schön, aber man braucht auch nicht über 100 CHF/USD/EUR auszugeben, um in einen echt traumhaften zu übernachten. In Fes (eigentlich viel schöner als Marrakesch, da nicht so überlaufen vom Tourismus) empfehle ich den Riad Sheherazade.
corsin-9-1456 corsin-9-1346 corsin-9-1351 corsin-9-1352 corsin-9-1356 corsin-9-1358 corsin-9-1368 corsin-9-1380 corsin-9-1394 corsin-9-1399 corsin-9-1401 corsin-9-1450 corsin-9-1453

7. Hotel Amulet in Buchara, Usbekistan. In einer echten Medresse von 1861, mit nur 8 Zimmern, Innenhof, herzigen Zimmern, sensationellem hausgemachten Früchstück auf dem Taptschan.

Бухоро, Ӯзбакистон. Дар як мадрасаи воқеии 1861, танҳо 8 ҳуҷра, дар-nenhof, ҳуҷраҳои ширин, худсохти ғайриоддиро Früchstück оид ба Tapjan анъанавӣ. Яке аз шаҳрҳои зебо дар ҷаҳон, ки дар чашмае дар Роҳи Абрешим достонӣ. Умедворем, ки ба шумо бори дигар дид, Далвати азиз, ва он гоҳ бо Фируза

Я люблю ошеломляющий город Бухару в Узбекистане, ранее в Ханстве Бухары, классического оазиса вдоль “Великого шелкового пути” в пустыне Средней Азии. Мои любимые ночи были в бывшем Медресе, школе Корана, построенной в 1861: у отеля Amulet есть только 8 комнат, захватывающий дух внутренний двор, терраса на крыше, красиво украсил ванные, хорошие современные ванные и очень дружелюбный штат подает большой самодельный завтрак!

silk-1614 silk-1619 silk-1621 silk-1622 silk-1624 silk-1626 silk-1637 silk-1664 silk-1669 silk-1672 silk-1683 silk-1689 silk-1698

8. OBLU at Helengeli by Atmosphere, Malediven. Natürlich kann man diskutieren ob es moralisch vertretbar ist, für eine Woche so weit zu fliegen. Das muss jeder mit sich selber abmachen – ich hab jeweils schon ein sehr schlechtes Gewissen! Die Malediveninsel Helengeli habe ich 2008 entdeckt und 2016 wieder besucht. Es gibt fast nichts Schöneres auf der Welt. Das Paradies! Man gönnt sich ja sonst nichts 😉
corsin_20-1852 corsin_20-1889 corsin_20-1929 corsin_20-1940 corsin_20-1960 corsin_20-1970 corsin_20-1977 corsin_20-2022 corsin_20-2083 corsin_20-2127 corsin_20-2145 corsin_20-2151 corsin_20-2152 corsin_20-2153 corsin_20-1834 corsin_20-1846 corsin_20-1847

9. Mount Lavinia Hotel, Colombo, Sri Lanka

කොළඹ ගල්කිස්ස හෝටලයේ, ශ්රී ලංකාව. මෙම මුහුද අසල පූජ්ය පැරණි යටත් විජිත සමයේ පෙට්ටිය. මම මේ සියල්ල සුන්දර, ඉස්තරම් මෙන් සුදු හෝටල් ගැන ඉන්නේ! මම මගේ පියා සමඟ සිටින දරුවෙකු ලෙස දැනටමත් නිසා. අපේ ශ්රී ලංකාවේ - සංචාරක සෑම විටම මෙහි ආරම්භ කරන්න. මම ශ්රී ලංකා ආදරය හා අකිල රිදී සූර්යයා ටුවර්ස් ගමන් කිරීමට, මෙන් දෙගුණයක් විනෝදය කරයි. ඔහු ඉතා හොඳ රියදුරු සහ සැබෑ මිතුරෙකු බවට පත් වී තිබේ. අප ජූනි මාසයේ දී එන දරුවා ඔහුට සහ ඔහුගේ බිරිඳ වාසනාව ප්රාර්ථනා

Ein ehrwürdiger alter kolonialer Kasten mit Blick übers Meer. Ich steh total auf dieses würdevolle, atemberaubend schöne blendendweisse Hotel! Da war ich schon als Kind mit meinem Vater. Unsere Sri Lanka – Reisen beginnen immer hier. Ich liebe Sri Lanka und mit Akila von Silver Sun Tours zu reisen, macht doppelt Spass. Er ist ein sehr guter Fahrer und ein richtiger Freund geworden. Wir wünschen ihm und seiner Frau viel Glück mit dem Baby, das im Juni kommt.

srilanka-013srilanka-014 srilanka-006 srilanka-007 srilanka-008 srilanka-009 srilanka-010

10. Mangrove Chalets, Tangalla, Sri Lanka. Bin ja schon in vielen traumhaften Strandhotels gewesen. Grundsätzlich habe ich viel lieber kleine Bungalows als mehrstöckige Hotels. Ich war im Südpazifik, auf Fidschi, Tahiti, Cook, Hawaii, an unzähligen indischen Stränden, auf mehreren Inseln in Thailand (Koh Samui ab 1988, Koh Phangan, Koh Wai, Koh Phayam, Phuket, Koh Phi Phi und Koh Yao Yai), auf den Philippinen (Boracay 1989!), auf indonesischen und malaysischen Inseln, monatelang in Australien und Neuseeland, aber diese Bungalowanlage ist eine der brilliantesten überhaupt! Auf einer Brücke überquert man den Mangrovensumpf und kommt zu einem Traumstrand mit unglaublich lässigen geräumig grossen Bungalows! Durch Palmen sieht man das Meer, es gibt fast kein herrlicheres Plätzchen auf Erden!
corsin-14-1668 corsin-14-1562 corsin-14-1567 corsin-14-1576 corsin-14-1580 corsin-14-1586 corsin-14-1588 corsin-14-1591 corsin-14-1594 corsin-14-1598 corsin-14-1600 corsin-14-1604 corsin-14-1606 corsin-14-1607 corsin-14-1608 corsin-14-1612 corsin-14-1615 corsin-14-1618 corsin-14-1619 corsin-14-1622 corsin-14-1623 corsin-14-1641 corsin-14-1653 corsin-14-1663

11. Eco Resort Amaya Lake in Dambulla, Sri Lanka. Wunderbare Bungalows in einer absolut traumhaften parkähnlichen Umgebung. An einem wilden malerischen See, mit Tausenden von leuchtenden Glühwürmchen nach dem Eindunkeln! Und Poolbar! Ein abgelegenes Ökoresort-Juwel. Ein weiteres absolutes Highlight!
20141107_155847srilanka-574 srilanka-529 srilanka-533 srilanka-537 srilanka-549 srilanka-556 srilanka-559

12. The Sanctuary at Tissa Wewa Grand in Anuradhapura, Sri Lanka. Noch ein prächtiges Kolonialhotel. Ich liebe den Kolonialstil! Der Koch ist ein Meister und hat mich verzaubert mit seinen Köstlichkeiten. Gin Tonic auf der Veranda!

srilanka-138

srilanka-139

srilanka-140

srilanka-023

srilanka-024

srilanka-025

srilanka-029

srilanka-135

srilanka-094

srilanka-095

srilanka-096

srilanka-099

srilanka-105

srilanka-106

srilanka-108

13. Chaaya Blu Resort, Upuvali Beach, Trincomalee, Sri Lanka. Nach ein paar Tagen Kultur mit seinen jahrtausendealten Pagoden, Dagobas und Tempeln von Anuradhapura (über 2000 Jahre alt) und Polonnaruwa (1000 Jahre alt) kann man sich hier
herrlich von den langen Autofahrten erholen. Die Fischer legen ihre Netze aus wie seit Jahrhunderten. Empfehle nochmals unseren Fahrer Akila: www.silversuntours.com.
srilanka-217 srilanka-224 srilanka-226 srilanka-230 srilanka-238 srilanka-242 srilanka-244 srilanka-142 srilanka-145 srilanka-155 srilanka-158 srilanka-159 srilanka-197 srilanka-201 srilanka-203 srilanka-204 srilanka-207 srilanka-208 srilanka-211 srilanka-213

14. Spice House, Mirissa, Sri Lanka. http://thespicehousemirissa.com/. Ein englischer Traveller hat hier mit seiner srilankischen Frau ein kleines Bijou gebaut. Geheimtipp! Mit grossem Garten, Swimming Pool, Strandnähe, super Koch…
corsin-14-1773 corsin-14-1693 corsin-14-1701 corsin-14-1702 corsin-14-1705 corsin-14-1709 corsin-14-1710 corsin-14-1712 corsin-14-1715 corsin-14-1716 corsin-14-1717 corsin-14-1724 corsin-14-1739 corsin-14-1740 corsin-14-1744 corsin-14-1750

15. Athgira River Camp, Uda Walawe National Park, Sri Lanka. Kleines Safaricamp mit Luxuszelten. Das Frühstück wurde am Morgen sogar neben dem Fluss unten serviert. Wunderbar wild und abgelegen. Kostet ein Zehntel von den teuren Safari-Lodges von Südafrika, Botswana und Namibia bzw. ein Tausendstel von der Lodge von Richard Branson. Es muss nicht immer teuer sein! corsin-14-1552 corsin-14-1491 corsin-14-1493 corsin-14-1499 corsin-14-1538 corsin-14-1547 corsin-14-1549 corsin-14-1550 corsin-14-1551

16. Bamboo Bungalows, Koh Phayam Island, Thailand. Sensationelle Bungalows auf der Insel, der nachgesagt wird, wie Koh Samui in den 1980er Jahren zu sein. Well, ich war 1988 auf Samui, bevor dort ein Flughafen gebaut wurde. Es hat was! Der Fact, dass die Anreise komplizierter ist als einfach direkt einfliegen hält den Pauschaltourismus fern. Super! Ich kam, sah es, und es siegte. Wir haben schon wieder gebucht! Viele Fotos weiter unten.

ไม้ไผ่บังกะโลเกาะพยามไอซ์แลนด์, ไทย บังกะโล Sensational บนเกาะซึ่งมีชื่อเสียงเป็นเกาะสมุยจะเป็นในปี 1980 ดีฉันเป็นในปี 1988 สมุยก่อนที่จะมีสนามบินที่ถูกสร้างขึ้น มันเป็น! ความจริงที่ว่าการเดินทางที่มีความซับซ้อนมากกว่าเพียงแค่การบินตรงถือท่องเที่ยวแพคเกจออกไป. ผมมาเห็นและเอาชนะ เราได้จองไว้แล้วอีกครั้ง! ภาพถ่ายจำนวนมากด้านล่าง

corsin21-1676 corsin21-1523 corsin21-1528 corsin21-1616

17. Hidden Resort, Ranong, Thailand. Ein wahres Bijou. Eigentlich viel zu schön um nur schnell eine Nacht hier zu schlafen auf dem Weg von Bangkok nach Koh Phayam. Der Morgenflug war uns zu früh (ich hasse Frühaufstehen!), aber nach dem Abendflug nach Ranong kommt man mit dem Boot nicht mehr auf die Insel. Dieses kleine Hotel mit nur 8 stilvoll eingerichteten modernen Bungalows in einem malerischen Garten mit Swimming Pool ist die Lösung. Das Restaurant ist wundervoll mit Stil eingerichtet, macht herrliche Cocktails und Thai Food.
corsin21-1446 corsin21-1442 corsin21-1441 corsin21-1439 corsin21-1417
corsin21-1412 corsin21-1409corsin21-1441corsin21-1442corsin21-1447 corsin21-1451 corsin21-1452 corsin21-1454 corsin21-1459 corsin21-1460 corsin21-1461 corsin21-1462

18. Khaosok Boutique Camp, Khao Sok, Thailand. Wieder ein Zeltcamp, diesmal auf hohen Stelzen über dem Regenwald beim Khaosok Nationalpark. Mit wunderbarer Aussicht auf die hier typischen Kalksteinfelsen im Dschungel. Achtung, in den offenen Duschen und WC’s ist mit tierischen Nachbarn zu rechnen, wir hatten einen süssen kleinen Frosch im Badezimmer…
corsin21-1888 corsin21-1892 corsin21-1895 corsin21-1903 corsin21-1904 corsin21-1906 corsin21-1907 corsin21-1908 corsin21-1909 corsin21-1910 corsin21-1911

19. J. W. Marriott Khao Lak Resort & Spa, Khao Lak, Thailand. Wenn schon mal ein grosses Hotel, dann dieses. Mit dem längsten Pool Asiens. Haben jeden Morgen nach dem leckeren Frühstücksbuffet eine Pool-Safari gemacht, da liessen wir uns durch die unzähligen Wasserstrassen treiben, zwischen den im thailändischen Stil gebauten Gebäuden. Auch der Strand ist sensationell. Hier ein paar Fotos: corsin21-2170 corsin21-2039 corsin21-2044 corsin21-2045 corsin21-2049 corsin21-2053 corsin21-2056 corsin21-2057 corsin21-2058 corsin21-2059 corsin21-2060 corsin21-2066
corsin21-2073corsin21-2072 corsin21-2069 corsin21-2074 corsin21-2075 corsin21-2078 corsin21-2085 corsin21-2086 corsin21-2087 corsin21-2121 corsin21-2122 corsin21-2137 corsin21-2159 corsin21-2162 corsin21-2168 corsin21-2169

20. GLOW Elixier, Koh Yao Yai Island, Thailand. Mein Mann sagt immer ich hätte ein Glückshändli beim Hotelsuchen. Das hier war wirklich ein Glücksfall. Es gibt keine Zufälle, es ist mir ZUGEFALLEN! Zum ersten Mal leisteten wir uns ein Bungalow mit unserem eigenen kleinen Privatpool. Ein 1 Meter langer Waran spazierte grad vor unserer Villa vorbei. Ging er zum grossen Schwimmbad? Ich geh jetzt in die Poolbar und brauche einen Mai Tai! Das megafeine Restaurant liegt direkt am Strand und abends kommen die Frösche und Kröten in die Lotusponds. Corsin braucht sie nur noch zu packen… (s. auch Fotos auf der Kinderseite). Mit dem Speedboat ab Bang Rong Pier, auf der Nordostseite der total überlaufenen Insel Phuket. Mit (fast) unberührten Fischerdörfchen. Herrliches Dorfleben, fast (noch) ohne Ausländer. Ein Geheimtipp! corsin21-2201 corsin21-2207 corsin21-2208 corsin21-2266 corsin21-2254 corsin21-2246 corsin21-2242 corsin21-2237 corsin21-2239 corsin21-2248 corsin21-2258

21. Santhiya Resort & Spa, Koh Kao Yai, Thailand. Darauf bin ich gestossen als ich sah, dass die Bungalows mit eigenem Pool haben für 900 USD pro Nacht. So teures Zeug würde ich nie buchen aber ich lass es mir nicht nehmen, so Anlagen im Internet anzuschauen! Was? Die haben ja auch “normale Zimmer” für 150 USD!
Atemberaubend! Mit sensationellen Holzschnitzereien überall. Noch nie so viele schöne sanitäre Anlagen gesehen! Da es ziemlich regnerisch war hier nur Zimmer-
fotos, aber können Sie sich die wunderbare Anlage vorstellen, den Receptionsbereich, Shops, Restaurants und Bars, Infinity Pool hoch über der Bucht und einen riesigen zweiten Pool mit Insel und Wasserfall? Gehört einem Thailänder, und es gibt noch eine Filiale auf Koh Phangan, fürs nächste Mal…
corsin21-2317 corsin21-2318 corsin21-2356 corsin21-2360 corsin21-2392 corsin21-2400
corsin21-2412

 

22. Lake Palace Hotel, Udaipur, Rajasthan, Indien

वषष1989में,मनैं ेभारतकीअपनीपहलीयात्रामेंइसआश्चयषजनकहोटल-महाराजाकीखोज की| उस समय, मैं अपना सामान लेकर, लगातार यात्रा कर रही थी और अधधकतर 10 डॉलर से सस्ते अधतधथ-गहृ ों में ठहरती थी| लेधकन, मैं पलै ेस-होटल को बहुत पसंद करती थी| मैं वहााँ अधधकतर एक धरंक ही खरीद सकती थी, क्योंधक, मैं वहााँ ठहरने का खर्ष वहन नहीं कर सकती थी| जयपुर में वषष 1835 का बना रामबाग पलै सै और वषष 1727 का बना राज पलै ेस होटलह|ैजोधपुरमेंअद्भुतउम्मेदभवनपलै ेसह|ैभारतदेशकोकुछलोगज्यादाप्यारकरते हैं और कु छ कम| मैं इसे बहुत प्यार करती हाँ| धजनकों बस भारत में गंदगी, गरीबी और भीख मांगते हुए बच्र्े धदखते ह,ैं यधद वे भारत के लोगों की सहनशीलता और खुली-धवर्ारधारा को समझनेके नजररएसेदेखेतबउनमेंभारतकामहत्त्वसमझनेकीशुरुआतहोगी|
1989 auf meiner ersten grossen Indienreise entdeckt, als ich noch mit dem Rucksack unterwegs war und in Zehn-Dollar-Absteigen übernachtete. Für schöne Hotels hatte ich jedoch auch damals schon ein Flair, ging immer etwas trinken in diese Märchenhotels aus 1001 Nacht… In Jaipur gibts den Rambagh Palace, 1835 erbaut, und das Raj Palace Hotel von 1727, in Jodpur den Umaid Bhawan Palace, um in alten ehemaligen Maharadscha-Residenzen zu übernachten. Indien polarisiert. Man liebt oder hasst es. Wer nur den Dreck, die Armut und bettelnde Kinder sieht, ist selber schuld. Indien verlangt Toleranz, Weltoffenheit, offenbart sich nicht so schnell! Fotos von 1989.1989_indnepphil-1089 1989_indnepphil-1082 1989_indnepphil-1075 1989_indnepphil-1074 1989_indnepphil-1073 1989_indnepphil-1072 1989_indnepphil-1071 1989_indnepphil-1070

23. Watergate Bay Hotel, Cornwall, England, https://www.watergatebay.co.uk. In einer Broschüre meiner Lieblingsairline Helvetic Airways (www.helvetic.com) gefunden. Ist NICHT auf booking.com, die haben das wohl nicht nötig. Totaler Geheimtipp! Im shabby chic Stil, choschtet aber es Gwehr… Pancakes with Lemon Curd for breakfast, einmalige Lage, total abgelegen im wilden romantischen Cornwall.corsin-15-1680 corsin-15-1550 corsin-15-1555 corsin-15-1556 corsin-15-1588 corsin-15-1594 corsin-15-1599 corsin-15-1602 corsin-15-1613 corsin-15-1640 corsin-15-1641 corsin-15-1648 corsin-15-1649 corsin-15-1659 corsin-15-1664

24. Cruise Ship Estrella del Mar 2, Galapagos Islands, Ecuador. Kleines Boot mit nur 8 Doppelkabinen für maximal 16 Reisende, plus Personal. Die Galapagos Inseln waren Jahrzehnte schon mein Traum, 2006 habe ich ihn wahrgemacht. Leider ziemlich teuer, und jedes Jahr wirds noch viel teurer, aber unvergesslich, sensationell, traumhaft diese Tierwelt Tausend Kilometer vom südamerikanischen Festland. Keine digitalen Fotos, damals noch 36er-Filme gewechselt…

25. Chateau de la Fauconnie, Campsegret, Dordogne, Frankreich, http://www.lafauconnie.com/. Nach Bordeaux fliegen mit der Helvetic Airways (www.helvetic.com), Auto mieten (www.rentalcars.com), in den Weindörfern um Sainte-Emilion Weine degustieren, durch malerische Landschaften der Dordogne kutschieren und abends dann in diesem piekfeinen Schlosshotel nächtigen. Inhaberin Tanja ist wie ich Ex-Bankerin, der es in der Bankenwelt abgelöscht hat. Sie hat jetzt das Schloss und ich einen Sohn.

Château de la Fauconnie, Dordogne, France, http://www.lafauconnie.com/. 
Envolez-vous pour Bordeaux avec Helvetic Airways (www.helvetic.com), louez une voiture (www.rentalcars.com) et visitez les villages viticoles autour de Saint-Emilion! Vous pourrez profiter des dégustations de vin et admirez les paysages pittoresques de la Dordogne et passez la nuit au Domaine de la Fauconnie. La propriétaire Tanja est comme moi, une ex-banquière, qui a décidé de changer de vie et de s´installer dans cet havre de paix.

bordeaux-106 bordeaux-107 bordeaux-119 bordeaux-121 bordeaux-124 bordeaux-142 bordeaux-150 bordeaux-155 bordeaux-156 bordeaux-157 bordeaux-159 20141001_191230 20141002_101809 20141002_101935

26. Chateau de la Berchère, Nuits-Saint-Georges, Burgund, Frankreich. Dieses Burgunder Schlosshotel hat einen eigenen kleinen Flugplatz mit Graspiste. Wir sind schon ein paarmal hingeflogen mit unserem kleinen Piper Cub HB-ONY aus dem Jahre 1937, mit Stoff überzogen, als tollkühne Abenteurer in ihrer fliegenden Kiste:
img_0076 img_0053 img_0051 img_0048 img_0047 img_0046 img_0039 img_0041 img_0042 img_0045 img_0061 img_0129 img_0117 img_0116 img_0114 img_0110 img_0109 img_0093 img_0101 img_0097 img_0095 2008-nuitstgeorges-thomas-18 2008-nuitstgeorges-thomas-16 2008-nuitstgeorges-thomas-20

27. Äkäskero Lodge, Äkäslompolo, Finnland. Es ist nicht nur diese gemütliche Holzbalkenlodge in der abgelegenen eisigen Winterlandschaft, es ist die Kombination mit einem mehrtägigen Hundeschlittentrekking, die mich in ihren Bann gezogen hat. Obwohl ich da oben auf meiner Homepage nur von heissen Orten schwärme, liebe ich eigentlich den Winter, Eis und Schnee viel mehr als die unsägliche Hitze Asiens und der Wüste. Als ich über Weihnachten 2007 eine Hundeschlittensafari machte, ging die Sonne die ganze Woche gar nie auf. Es wurde ungefähr um 10 Uhr hell und um 16 Uhr wieder dunkel! Und so wärs dann auf finnisch:

Äkäskero Lodge, Äkäslompolo, Suomi. Se ei ole vain kodikas loisti Lodge kauko jäinen talvimaisema, se on yhdessä usean päivän koiravaljakolla retki, joka on minulle sen oikeinkirjoituksen. Vaikka Rakastan siellä sivuilleni vain kuuma paikoissa, rakastan todella talvella, jää ja lumi paljon enemmän kuin sanoinkuvaamattoman lämpöä Aasian ja autiomaassa. Kun tein koiravaljakkosafari jouluna 2007, aurinko nousi koko viikon tehdä ennen. Oli pimeää jälleen noin 10 am valoisa ja klo 16!

2008-akaskero-hundeschlitten-45 2008-akaskero-hundeschlitten-46 2008-akaskero-hundeschlitten-48 2008-akaskero-hundeschlitten-50 2008-akaskero-hundeschlitten-51 2008-akaskero-hundeschlitten-52 2008-akaskero-hundeschlitten-54 2008-akaskero-hundeschlitten-55 2008-akaskero-hundeschlitten-56 2008-akaskero-hundeschlitten-57 2008-akaskero-hundeschlitten-58 2008-akaskero-hundeschlitten-62 2008-akaskero-hundeschlitten-63 2008-akaskero-hundeschlitten-67 2008-akaskero-hundeschlitten-72 2008-akaskero-hundeschlitten-74 2008-akaskero-hundeschlitten-75 2008-akaskero-hundeschlitten-76
2008-akaskero-hundeschlitten-77 2008-akaskero-hundeschlitten-78 2008-akaskero-hundeschlitten-79

28. Island Cottages auf dem Inle See in Burma. Hab nur Fotos ohne Negative, sorry. Weiss auch nicht ob es das Hotel noch gibt, war 2001 in Myanmar. Habe das unglaublich schöne und interessante Land jahrzehntelang boykotieren wollen, schlussendlich aber doch bereist, bevor es alle tun. Ist DAS Boomland schlechthin seit ein paar Jahren. Der Run des Tourismus hat dazu geführt, dass es zuwenig Hotels hat für die Heerscharen von Ausländern. Unterkünfte sind viel zu teuer und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt überhaupt nicht mehr. Sollte sich aber ändern, sobald mehr gebaut und eröffnet ist. Hingehen, sensationell! Mit einer ausserordentlich freundlichen Bevölkerung.

29. Sheesh Mahal Hotel, Orchha, Madhya Pradesh, Indien, http://sheeshmahalorchha.weebly.com/. Ein schnuckeliges günstiges Juwel in einem uralten Moghul-Fort in einem kleinen süssen indischen Dorf auf der Achse Delhi-Agra-Gwalior-Khajuraho-Varanasi-Kolkata. 8 Zimmer, wovon 2 Suiten. Das Cheapie hat eine phänomenale Lage innerhalb des Forts, man schläft sozusagen im Museum! Traumhaft wie die Landschaft drumherum und das indische Essen. Namasté Bhaskar, I wish you all the best and hope to meet you again somewhere in India!

शीश महल होटल, ओरछा, मध्य प्रदेश, भारत, http://sheeshmahalorchha.weebly.com/। एक आकर्षक पत्थर दिल्ली आगरा-ग्वालियर-खजुराहो-वाराणसी-कोलकाता की धुरी पर एक प्यारा सा भारतीय गांव में एक प्राचीन मुगल किले में मणि की कीमत। 2 सुइट्स सहित 8 कमरे,। cheapie आप संग्रहालय में बात करने के लिए तो सो,, किले के भीतर एक अद्भुत स्थान है! पूरी तरह से उसके चारों ओर परिदृश्य और भारतीय भोजन के रूप में। याद रखें, भास्कर? मैं आप सभी का सबसे अच्छा चाहते हैं और भारत में कहीं न कहीं आप फिर से मिलने की उम्मीद! नमस्ते!

2008-india-713 2008-india-714 2008-india-715 2008-india-717 2008-india-720 2008-india-722 2008-india-723 2008-india-724 2008-india-726 2008-india-727 2008-india-732 2008-india-740 2008-india-741 2008-india-747 2008-india-751
2008-india-756 2008-india-758 2008-india-767 2008-india-769 2008-india-776 2008-india-778 2008-india-780 2008-india-7812008-india-788

30. Was chönnti no näh? Mongolische Jurte bei Savognin in der Schweiz: https://www.agrotour.ch. Da ist das Essen bedeutend besser als in der Mongolei! Die Mongolei selber finde ich überbewertet. Geschmackssache. Auf jeden Fall muss ich noch das Golden Buddha Resort hineinnehmen, auf der thailändischen Insel Koh Phra Thong, bei Kuraburi, südlich von Ranong. Ein Secret Retreat, das Paradies! Oder mein Lieblings-
hotel im Tessin, Ristorante Centovalli? Ein farbiges Hotel in Island mit dem Scandinavian Charme???

Habe lange überlegt. Nichts aus dem südlichen Afrika? In Namibia, Botswana, Südafrika muss man sehr viel Geld in die Hand nehmen zum überdurchschnittlich schön schlafen. Mauretanien: Aber gar nix. Senegal und Mali nix Besonderes. In Südamerika kenne ich nur Ecuador, dort hatten wir ausser das Schiff in den Galapagos schon Schönes, aber nichts
Erwähnenswertes was ich unbedingt weiterempfehlen muss. Auf Kuba quartiert man sich am besten in den Casas Particolaras bei den Einheimischen ein und lässt sich grad noch von ihnen bekochen. Als ich 1988 in Hawaii war hatte ich noch kein Geld. Australien und Neuseeland: Camping und Bed and Breakfasts. Ausserdem kann ich doch keinen Club Med weiterempfehlen (Papeete, Tahiti). Europa? Das berührt mein Herz nicht, drum ist auch kein Hotel für einen Städtetrip übers Wochenende dabei, wobei Italien eigentlich schon verdient hätte von mir aufgeführt zu werden: Comersee, Cinque Terre, Bergamo, Verona, Padova, Venezia, Bologna, Amalfiküste, Capri, Liparische Inseln, Sardinien, Sizilien,
Kalabrien, Apulien, ahhhhhhhhhhh! Die Villa d’Este in Cernobbio hätt’ ich grad auf meine Hitparade genommen, wenn ichs mir leisten könnte. Ich leistete mir jedoch nur einen
Vinsanto für 27 Euro (gäll Dora, Din Cappuccino isch au sovill gsi). Natürlich hatte ich in Pakistan, Nepal, Laos, Vietnam, Kambodscha und anderen hier nicht vorkommenden Ländern auch gute Hotels, die es aber eifach nicht in meine Top 30 geschafft haben. Das soll aber nicht heissen, dass diese Länder nicht bereisenswert sind! Im Oman haben wir in den ausgetrockneten Wadis campiert, im Jemen übernachtete ich zwar in märchenhaften und traumhaften mittelalterlichen Gebäuden, aber meist ohne Komfort und Luxus. Drum haben sie es nicht auf meine Liste geschafft. Ihre Gastfreundschaft kommt aber auf eine andere Liste! Es gibt nichts Schöneres als bei einer muslimischen Familie Gast zu sein! In diesem Sinne führen der Iran, Kirgistan, Usbekistan und Syrien vor Tadschikistan, Kasachstan, Turkmenistan und Aserbaidschan… Könnt mich gerne für Hoteltipps anfragen, oder auch Wünsche anbringen für die nächste Fotoserie.

 

Ein Volltrottel regiert im Weissen Haus, unzählige unschuldige Muslime dürfen nicht mehr in die USA, auch in den Niederlanden, in Frankreich und in Deutschland buhlen Volltrottel um die Stimmen der (dümmsten) Wähler, auch in der Schweiz wird weiter gelogen und betrogen (das unsägliche Plakat mit der Burka!!!!!). Da gibts nur eins: Ab auf die Insel. Wir haben unsere Trauminsel gefunden, in Thailand, sie heisst Koh Phayam. Die nächste Reise ist schon gebucht. Chillt mit uns ein bisschen mit diesen Impressionen aus dem Paradies…

corsin21-1752 corsin21-1621 corsin21-1624 corsin21-1625 corsin21-1632 corsin21-1634 corsin21-1640 corsin21-1651 corsin21-1656 corsin21-1660 corsin21-1668 corsin21-1709 corsin21-1720 corsin21-1724

corsin21-1613 corsin21-1487 corsin21-1497 corsin21-1524 corsin21-1528 corsin21-1535 corsin21-1536 corsin21-1540 corsin21-1542 corsin21-1543 corsin21-1544 corsin21-1546 corsin21-1548 corsin21-1564 corsin21-1567 corsin21-1570 corsin21-1590 corsin21-1597 corsin21-1602 corsin21-1603 corsin21-1604 corsin21-1605 corsin21-1606 corsin21-1607 corsin21-1611

Ab hier sind wir in Lybien, nicht mehr auf Thailand, aber das merkt man ja sofort. Das heisst aber nicht dass ich hier weniger glücklich gewesen wäre als am tropischen Strand!

Lybien Dec 2007 (874) Lybien Dec 2007 (839) Lybien Dec 2007 (850) Lybien Dec 2007 (181) Lybien Dec 2007 (834) Lybien Dec 2007 (659) Lybien Dec 2007 (694) Lybien Dec 2007 (700) Lybien Dec 2007 (704) Lybien Dec 2007 (705) Lybien Dec 2007 (706) Lybien Dec 2007 (707) Lybien Dec 2007 (746) Lybien Dec 2007 (762) Lybien Dec 2007 (766) Lybien Dec 2007 (771) Lybien Dec 2007 (791) Lybien Dec 2007 (792) Lybien Dec 2007 (833)

9. November 2016, ein denkwürdiger Tag, für die ganze Welt, und vor allem auch für die Frauen. Ein Arschloch ist zum Präsidenten gewählt worden. Auf der Achse der Blöden.

Ich werde euch nicht mit Traumfotos von den Malediven langweilen. Vorerst fliegen wir am Samstag nach Thailand. Aber mein Herz gehört den Menschen auf der ” Achse des Bösen” (vom anderen amerikanischen Volltrottel). Ich widme die heutigen Fotos den Frauen Libyens. Hoffentlich sind sie alle noch am Leben. Die Fotos schoss ich in der südlibyschen Wüstenstadt Ghat an der algerischen Grenze am Silvester-Festival. Unter Gaddafi.

Vergesst Florida, Hawaii, Shopping in New York. Ein Grapscher wird dort bald herrschen. Und das grösste Schweizer Arschloch Roger Köppel verteidigt ihn. Die Achse der Blöden reicht von Amerika über Geert Wilders Holland durch Le Pens Frankreich, mitten durch die schöne Schweiz mit seiner Schweizerischen-Volltrottel-Partei über Pegida-Country nach Haiderösterreich, Tschechien, Slovakei, Ungarn, Polen… es ist zum Kotzen!!!

 

Srilanka 585

Sobald ich mehr Zeit habe poste ich Fotos aus Sri Lanka und den Malediven. Ich kann euch aber bereits heute wärmstens unserer Privatfahrer empfehlen: Akila, ein Superdriver, der das Land sensationell kennt. Seine Website ist www.silversuntours.com und seine email: akilaruwan at yahoo.com

Silk (3742)

Im Dörfchen Bokonbajeva, am Südufer des Issik Kul, dem zweitgrössten alpinen See der Welt (der grösste ist der Titicaca-See in Südamerika) wohnt der Adlerjäger Talgar. Er war schon an internationalen Wettbewerben. Sein Adlerweibchen heisst Tumara und ist 11 Jahre alt. Sie war eineinhalb Monate jung als er sie fand, und wird ca. 50-60 Jahre alt.

Silk (3346)

Leider immer seltener: In Ananjevo, einem Dorf am Nordufer des Issik Kuls, haben wir aber noch zwei alte russische Motorräder mit Seitenwagen angetroffen, eine Ish Planeta und eine Ural. Vor über 20 Jahren bin ich 1996 damals noch mit dem Belgier Kurt Boelens mit einer Ish Planeta durch Kirgistan gefahren. Wir waren die ersten Ausländer, die in diesem wunderschönen Land ein Motorrad mieten konnten. Ich weiss das ganz genau weil die Notarin, von der wir den Stempel in den Fahrzeugausweis des Usbeken Suchriddin hätten bekommen sollen zuerst gesagt hat, es sei für Ausländer verboten, mit einem Motorrad durch Kirgistan zu fahren. Mit Vitamin B und einer Flasche Champanskoje ist es uns jedoch trotzdem gelungen (siehe mein Buch “Tschai-Khana. Abenteuer auf der Seidenstrasse)

Silk (3348)

Mit einer Ural bin ich 1997 durch die Mongolei gefahren. Aber das ist eine andere Geschichte. Und die Mongolei-Fotos habe ich noch nicht digitalisiert… Lasst euch eines sagen: Kirgistan ist eh viel schöner als die Mongolei. Die Kirgisen sind viel gastfreundlicher als die Mongolen. Es ist einfach so: Muslime sind die freundlichsten Menschen der Welt. Wo Muslime wohnen, ist es am Schönsten. Heute kann man in Kirgistan Motorräder und Autos mieten und selber fahren. Die Hauptstrassen sind geteert und es gibt überall Tankstellen. Vor 20 Jahren mussten wir das Benzin noch von Tanklastwagen kaufe, in unseren Kanister umleeren und mit Öl aus einer Pepsi-Flasche vermischen vor dem Einfüllen…

Silk (3437)

Lenin ist auch noch da. Vor einem Mikrorayon in Karakol. Die Sowjetunion lässt grüssen!

Silk (3640)

Helvetas hat in ganz Kirgistan CBT aufgebaut: Community based tourism. Das CBT Jurtencamp in Bel Tam bei Bokonbajeva am Südufer des Issik Kuls ist besonders malerisch gelegen. Ein wahres Bijoux zum übernachten, baden, relaxen – und Aida kocht wunderbar!

Silk (3673)

Silk (3717)

Silk (1977)

Usbekistan, Samarkand. Auf dem legendären Registan-Platz treffe ich diese drei Aksakals, wörtlich “Weissbärtige”, alte Männer wie aus dem Bilderbuch. Vor dem Registan wurden zu Zeiten der Shahs und Khans Verurteilte geköpft und während der Sowjetuntionzeit Basmatchis verurteilt. Heutzutage ist es einfach der schönste Platz Zentralasiens. Mittelalterliche Figuren gibt es aber immer noch – farbenfrohe Frauenkleider, Tjubitjeikas, handgemachte Frauen- und Männerhüte, Alte in Tschapans, mit Karakulmützen und Reitstiefeln…

Silk (1689)

Der letzte Emir von Buchara, seine Konkubine und ein Guard mit Kalaschnikov.

Silk (1806)

Usbeken und Tadschiken mit den traditionelle Tjubitjeikas. Die Einwohner Bucharas und Samarkands sind eigentlich Tadschiken, obwohl die Städte in Usbekistan liegen. Als die Russen unter dem Zaren die zentralasiatischen Gebiete erobert und in die Sowjetunion eingegliedert haben, wurden diese Städte Usbekistan statt Tadschikistan zugeschlagen. Deshalb sprechen die meisten Leute das tadschikische Farsi, dem Persischen verwandt, anstatt usbekisch, dem Türkischen verwandt.

Silk (1778)

Das Kaljan-Minarett in Buchara, erbaut im 11. Jahrhundert. Dschingis Khan soll auf seinem Eroberungsfeldzug durch das Emirat Buchara so beeindruckt gewesen sein beim Anblick dieses “Turm des Todes” (man hat hier in Säcke eingenähte zum Tode Verurteilte herabgeworfen!), dass er es stehen liess, während er den Rest der Stadt dem Erdboden gleichgemacht hat.

Silk (1737)

Unser Hotelzimmer in Buchara, in einem ehemaligen Haus eines reichen jüdischen Händlers. Buchara ist voller unglaublich schöner Boutique-Hotels. Auf meiner ersten Usbekistanreise 1994 habe ich noch scharenweise Juden gesehen, die ihr Hab und Gut am verkaufen waren bevor sie, ohne ein Wort englisch zu können, nach Israel oder Amerika ausgewandert sind.

Silk (1698)

Die Mir-i-Arab Medresse, eine von hunderten Koranschulen der Wüstenstadt. Sicher eine der schönsten! Sie ist eine von nur zwei Medressen, die auch während der Sowjetzeit in Usbekistan geöffnet waren. Scheikh Abdullah Yamani von Jemen hat sie 1535 bauen lassen, zum Teil mit dem Geld aus dem Verkauf von 3000 persischen Sklaven. Zwei himmlische Kuppeln stehen auf beiden Seiten ihres hohen Eingangsportals. Buchara ist für mich die schönste Stadt der ganzen Welt. Da ich islamische Architektur liebe muss mir niemand mit Sydney, Perth oder Vancouver kommen. In meiner Top Ten kommt nach Buchara Sanaa, Kashan, Yazd, Damaskus, Aleppo, Fes, Kairouan, Marrakesch und Isfahan!

Silk (2128)

Manty, die zentralasiatischen Ravioli. Gedämpft, nicht gekocht. Mit Fleisch, Kartoffelstock oder Gemüse. Prijatna appetita! Unsere Gastgeber sind begnadete Köche. Ein Hoch auf Fatima, Golshan, Katja und Sarema, Ljuba, Svetlana und Oksana, Walja, Naziba, Kumira, Narsuluu, Endschegul, Gulnara, Aida, Mira und Albina!

Silk (1875)

Noch so ein Bijou, Khanaga Nadir Divanbegi, Pilgerherberge aus dem Jahre 1620

Silk (1897)

Vom wunderschönen Hotel Bibi Khanym aus sieht man von der Dachterrasse beim Frühstück auf die sensationelle Bibi Khanym Moschee aus dem 14. Jahrhundert. Was will man mehr? Das Hotelpersonl war superfreundlich und wir verbrachten hier etliche Stunden beim Tee mit Süssigkeiten.

Silk (1901)

Details an der Bibi Khanym Moschee, der Moschee von Timurs Lieblingsfrau

Silk (1912)

Silk (1948) Silk (1954)

Plov, das usbekische Hauptgericht, besteht aus Risotto mit Zwiebeln, Fleisch und Karotten, manchmal mit Quitten, Weinbeeren und Knoblauch verfeinert. Sensationell!

KSilk (1993)

Detail vom Registan, dem traumhaften Märchengebilde aus 1001 Nacht (für die, denen hier nicht im Mittelalter der Kopf abgehackt worden ist). Seidenstrassenmystik pur. Mit den drei perfektesten Medressen der ganzen Welt! Der Ulug Bek Madrasa aus dem Jahre 1417, der Tilla Kari Madrasa von 1646 und der Schir Dor Madrasa von 1619. Die Monumentalbauten sind voll mit Ziegelmosaiken, ihre Minarette von klassischer Schönheit und die Kuppel der Goldenen Moschee ist mit türkisfarbenen glasierten Ziegeln versehen. Schulklassen gehen hier täglich ein und aus, Touristen hat es nur wenige, vor allem Pauschalreisende.

Silk (1995)

Silk (2006)

Christian vor zwei alten Urgesteinen, Lastwagen aus Sowjetzeiten.

Silk (2008)

Die goldene Kuppel der Tilla Kari Moschee ist ein Trompe-d’œil.

Silk (2013) Silk (2015) Silk (2018) Silk (2020)

Alte Bilder von der Bibi Khanym Moschee und den Koranschulen des Registans.

Silk (2023)

Silk (2077) Silk (2082)

Katja und Sarema backen für uns Samsas, Fleischkrapfen. Ich habe Katja 1994 im Zug von Moskau nach Samarkand kennengelernt und schon viermal besucht. Letztes Jahr haben wir 6 Tage bei ihr gewohnt. Neben ihrer 87jährigen Mutter und zwei Nichten wohnt ihre tschetschenische Schwiegertochter Sarema mit ihren vier Kindern bei ihr. Full house!

Silk (2088)

Nein, mit diesem Flieger sind wir nicht geflogen. Diese Aeroflot steht auf dem Spielplatz…

Silk (2103)

Luxus pur: Katja hat endlich ein neues Badezimmer!

Silk (1825)

In der Kaljan-Moschee in Buchara

Silk (1573)

Aschgabat (“Stadt der Liebe”), die Hauptstadt Turkmenistans, ist eine Mischung aus Las Vegas und Pyongyang. Ein Teil ist wie Las Vegas, der andere wir Pyongyang. Hier ist ein kleines Überbleibsel aus den alten Zeiten der Sowjetunion. Ein Mikrorayon. Als wir in diesen Stadtteil kamen, sagte mein alter Freund Murad tatsächlich: “Welcome to Pyongyang!” Wir kennen uns seit 1996. Unterdessen ist er verheiratet und hat 3 Kinder.

Silk (1575)Di

Die turkmenischen traditionellen Frauenkleider sind wunderbar farbenfroh.

 

Silk (1584)

Im neuen Teil von Aschgabat, wo alles aus weissem Marmor ist. Schräg!

Silk (1602)

Zu Gast bei Murads Onkel Atadschan in einem turkmenischen Dorf, wo die Männer draussen auf dem Taptschan sitzen, während Frauen und Kinder im Wohnzimmer feiern.

Silk (1624)

Unser Hotel Amulet ist in einer alten Karawanserei aus dem Jahre 1861. Früher gab es hier hunderte von Kawaransereien für die Händler der Seidenstrasse. Ausserdem 113 Medressen, über 300 Moscheen und 10’000 Studenten.

Silk (1669)

Tschor Minor, Eingangsportal einer längst verschwundenen Moschee, erbaut 1907.

Silk (1699)

Schönheiten aus Buchara.

Silk (1743)

Innenhof unseres Hotel Amelia im Judenviertel.

Silk (1805)

Diese russischen Holzpuppen heissen Matriuschka. Nicht Babuschka (Grossmutter).

Silk (1808)

Schönheiten aus Buchara. Und sie posierten sehr gerne!

Silk (1809)

Silk (1810)

Silk (1811)

Silk (1812)

Silk (1814)

Silk (1815)

Silk (1375)

Masdsched-é Sheikh Lotfollah, die Moschee des Scheichs Lotfollah, mit der wohl vollkommensten Fayence-Kuppel der ganzen Welt. Auf dem Wasser des Springbrunnens spiegelt sie sich. 17 Jahre wurde an ihr gearbeitet, bis sie ab 1618 für die Familie von Schah Abbas bereit stand. Das ist auch der Grund, wieso sie über kein Minarett verfügt, um die Gläubigen zum Gebet zu rufen; sie diente als Privatmoschee der Herrscherfamilie. Ihre Farben, Musterung, Architektur und Dekor verschmelzen zu einer vollkommenen Einheit. Das einem Habibianteppich ähnliche Muster mit runden Bögen und Arabesken aus Türkis, Gold und Schwarz ist auf einen crèmefarbenen Hintergrund auf Fayencen gemalt und steht auf einem mit Kalligraphie bemalten Grundturm. Darunter sind die Muster in Türkis und Blau verziert. Der Eingangsiwan glänzt mit blauen Kacheln. Die Kuppelverkleidung innen ist an Schönheit schlicht nicht mehr zu überbieten. Vollkommenheit islamischer Keramikkunst!

Silk (1467)

Unter der Kuppel der Masjid-é Sheikh Lotfollah aus dem 16. Jahrhundert.

Silk (1465)

Silk (1463)

Silk (1460)

 

Silk (1359)

Sogar mit dem obligatorischen Hedschab, dem Kopftuch, und dem freiwilligen Tschador können die Frauen grazil und sexy aussehen.

Silk (1449)

Der grosse Platz in Isfahans Altstadt, der Meidan-é Emam, früher Meidan-é Shah, oder auf persisch Naqsch-é Dschahan, 500 x160 Meter. In der nur knapp über 100 Jahre dauernden aber glorreichen Ära der Safawiden waren Paläste, Lustschlösser, Gärten, über 150 neue Moscheen, 50 Medressen, Dutzende von Karawansereien und mehr als 200 Hammam entstanden. Isfahan besitzt die grösste Konzentration von islamischen Bauwerken im ganzen Iran.

Silk (1457)

Tschaikhune Azadegan, das lässigste Teehaus Isfahans, zum Wasserpfeifen rauchen. Es raucht hier wie in einer vietnamesischen Opiumhöhle…

Silk (1405)

Im angesagten Tschar-Tschibaschi Restaurant, einem alten umgebauten Hamam

Silk (1427)

Die Iraner lieben Picknick. An ihrem freien Tag, dem Freitag, strömen sie in Scharen in die Parks. Am liebsten zum Ufer des Zayande-Rud, mit seinen wunderschönen Brücken (hier die Pol-é Khadschu) aus der Sawawidenzeit im 16 Jahrhundert.

Silk (1393)

Als ich 1996 das erste Mal im Iran war, durften Frauen sich noch nicht schminken in der Öffentlichkeit. Jedes Jahr nahmen sich die Ladies aber mehr Freiraum heraus. Heute wird gepudert und geschminkt dass es kein Halten mehr gibt!

Silk (1355)

Das iranische Bergdörfchen Abyaneh in den Bergen zwischen Kaschan und Isfahan. Es gibt nur 2 Hotels an jedem Dorfrand. Eine schmale Hauptgasse führt durch den malerischen pittoresken Ort, in dem nur noch ein paar alte Leute lebe, die heute Souvenirs verkaufen. Uralte geschnitze Holztüren führen in einen alten Ateschkadé, den Feuertempel der Zoroastrier und in die alten fast verfallenen Häuser aus Lehm und Erde der Umgebung. Drum fügt sich alles in dieses wunderbare rotbraun der Landschaft ein.

Silk (1338)

Silk (1292)

Silk (1214)

Baklawa-Laden in Kaschan

Silk (1184)

Holztüre in der herrlichen Moschee Agha Bozorg in Kaschan.

Silk (1115)

In Kaschan gibt es ein Dutzend Palasthotels, kleine feine Boutique-Hotels, die in ehemaligen Villas von reichen Händlern entstanden sind. Wir logierten im Mahinestan Raheb, der ehemaligen Residenz eines Teppichhändlers in einer zweistöckigen Suite. Man gönnt sich ja sonst nichts…

Silk (1112)

Silk (1480)

In Isfahan begegneten wir diesem weissen Pfau!

Silk (1174)

Eines der Museumshäuser von Kaschan. In dieser Seidenstrassen-Oasenstadt am Rande der iranischen Wüste lebten früher unzählige reiche Händler, deren Residenzen heute in Museen umgewandelt wurden. Khajeh Taj ad-Din, Khan-é Abbassian, Khan-é Tabatabei etc

Silk (4057)

Auf der über 3000 Meter hohen Ebene des Son Kul, dem Juwel aller Tschailoos, auf einer der schönsten Alpen ganz Kirgistans.

Silk (4033)

Angelika aus Dykan bei Tschayek, Kirgistan.

Silk (4034)

Corsin mit Bergblumen auf der Alp von Kaschka Suu bei Dykan, Kirgistan.

Silk (4053)

Unsere Jurte im CBP Camp beim Son Kul See auf 3000 Metern, Kirgistan.

Silk (4056)

Silk (4059)

2008 India 240
Zwölf Mal war ich in Indien. Es heisst entweder man liebt oder man hasst das Land. Ich liebe es! Wie soll ich aus tausenden von Fotos aus diesem farbenfrohen Subkontinent das beste aussuchen? Ich habe mich mal für diese zwei entschieden. Diese wunderschöne junge Frau habe ich auf einem Boot in einer Lagune im Bundesstaat Orissa getroffen. Zuerst habe ich sie mit dem 400er Zoom herangezogen, dann bin ich zu ihr hingegangen und hab ihr gesagt, dass ich sie bildhübsch finde und gerne ein Portrait von ihr machen würde. Da hat sie mich angelächelt. Sie wurde verlegen, aber fühlte sich gleichzeitig sehr geschmeichelt. Ich wünsche ihr ein glückliches Leben und hoffe, ihre Eltern verkuppeln sie mit einem guten Ehemann!
2008 India 243

cuba2007 (606)
Klar habe ich in Kuba unzählige Hasta-la-Revolucion-por-siempre-Plakate mit Che Guevara und sexy Ladies fotografiert. Die Strände sind toll, die Menschen sind sehr freundlich, aber zum Schmunzeln hab ich euch diesen hier ausgesucht: Eine Eidechse mit genau der Farbe meines Kokosnuss-Cocktails. Ein alkoholfreier Pina Colada ist übrigens gleich teuer wie einer mit Rum. Weil der importierte Ananassaft teurer ist als der einheimische Zuckerrohrschnaps. Das niedliche Tierchen sieht einfach cool aus wie es so menschlich daliegt und chillt. Auf der Insel Cayo Saetia in der Safari Lodge (sic!) im Norden Kubas. Ich kann nur sagen: Muchachos reist nach Kuba bevor es die Amis in grossen Scharen tun!
2008 India 017
Wer ist denn der Develo Ping? Gefunden in Kalkutta, einer Stadt, die mich im Vorfeld schon ein bisschen nervös gemacht hat. Ich kannte viele indische Städte, aber vor Kalkutta hatte ich extremen Respekt. Deshalb habe ich da zum ersten Mal schon von der Schweiz aus ein Hotel für die ersten zwei Nächte gebucht; ich wollte sicher sein, dass ich mich dort in eine sogenannte Oase retten kann. Manchmal sind Hotels in chaotischen Orten wie eine Oase, wohin man sich retten kann wenn man dem Treiben im Tumult entrinnen möchte. Ich schämte mich aber gleichzeitig innerlich, dass ich als Hardcore-Backpacker so eine Warmduscherin geworden bin, die nun ein Hotel bereits in der Schweiz aussucht, anstatt sich in der neuen Metropole in eines treiben zu lassen. Klar schlafen in Kolkatta (wie sie die Inder nennen) Tausende oder Zehntausende oder Hunderttausende nachts auf den Strassen und Trottoirs, aber die Megapolis hat auch viele schöne Seiten. Und interessante sowieso, farbige, freundliche, herzliche, wunderbare… Indien pur! Namasté!
Ich liebe Schilder mit Schreibfehlern – ich werde euch noch viele lustige raussuchen. Hab genug Material für die nächsten 50 Jahre.
2008 India 132
Das Büsi ist auch ein Hindu!
2008 India 184
Don’t worry, chicken curry! Alu Gobi, Matter Panir, Dhal, Biriani, Chappati, Naan, Bhajia, Raita, Paratha, Puri, Pakora, Korma, Curry, Samosa, Chutney, Murgee Badam, Tanduri, Kofta, Chicken Tikka Makan Wala…, es gibt kein besseres Essen auf der ganzen Welt!
silk1996 (1910)
Dieser kleine Junge im Hunzatal in Nordpakistan wollte unbedingt meine Canon EOS ausprobieren. Ich hab ihm diese Freude gemacht. Wir sind mit ein paar Backpackers von Altit/Karimabad in ein Seitental des Hunza Valleys gefahren, um über eine Gletscherzunge zu wandern.
silk1996 (1915)
Die Menschen im Hunzatal sind Ismaeliten, ihr religiöses Oberhaupt ist der in der Schweiz wohnhafte Aga Khan. Dieser Mann hier trägt die Kopfbedeckung der Paschtunen, wie manche Taliban und auch der “Löwe vom Pandschirtal”, wie der beliebte und leider umgebrachte Freiheitskämpfer Ahmad Shah Masood genannt worden war. Im Hunzatal zeigen die Frauen ihre Haare offen, alle Menschen sind sehr gastfreundlich und herzlich.
silk1996 (1903)
Aussicht aus dem jahrhundertealten Fort des Mirs von Hunza. Als ich 1996 dort war, wurden einige Nebenstrassen geteert, weil der damals amerikanische Präsident Bill Clinton zu Besuch erwartet wurde. Die Bergkulisse ist traumhaft, der Fluss Hunza auf ca. 2500 Meter, gesäumt von 7000ern und dem 7790 Meter hohen Rakaposhi. Das Essen ist übrigens auch himmlisch – man liest und hört bei uns leider meist nur schlechtes über Pakistan!

silk1996 (1898)
Der Australier Phil und ich vor unserem gecharteten Allradauto auf dem Karakorum Highway, dem legendären Karawanenweg zwischen Uiguristan (leider China) und Pakistan, mit dem höchsten Grenzübergang der Welt, dem spektakulären Kunjerab-Pass, auf 4730 m, hier vor dem ersten Dörfchen Passu.

Lybien Dec 2007 (895)
Libyen (nicht Lybien) 2007, noch unter Gaddafi (der gar nicht so schlecht war, wie er bei uns in der westlichen Welt immer gemacht wird). Soviel Scheisspropaganda! Dies ist eines meiner Lieblingsbilder: Tuareg-Frauen am Neujahrsfestival in Ghat an der libysch-algerischen Grenze. Der Trip war genial, man konnte nur in Gruppen reisen, aber mein Reisefreund und ich durften eine eigene Gruppe bilden! Ich fand ein Reisebüro eines Tuaregs in der Hauptstadt Tripoli im Internet und habe damit einen Glückstreffer gelandet. Er führte eine junge Truppe von Tuaregs aus dem Südwesten des Landes an, die uns mit vier Tuaregs in zwei Landrovern durch die wunderbaren Landschaften mit Sanddünen, Oasen mit Dattelpalmen und zu geheimnisvollen tausende von Jahren alten Felsmalereien fuhren. Wir übernachteten in Zelten und wurden köstlich bekocht. Die Silvesternacht unter dem unendlichen Sternenhimmel der Wüste mit zuckersüssem Tee, dem Champagner der Tuaregs, um das Lagerfeuer liegend, sangen wir zur Tenere, der magischen, mysthischen Sahara!
Lybien Dec 2007 (965)
Der Wind muss mal gekehrt haben über den unendlichen Sanddünen der lybischen Sahara…
Lybien Dec 2007 (961)
An einem Morgen lag eine dünne Eisschicht nach einer glasklaren aber bitterkalten Nacht auf unserem Zelt, die Scheiben unserer Geländewagen waren vereist!
1998 Yemen_1359
Im Yemen, als es noch safe war, im Jahre 1998. In der märchenhaften Hauptstadt Sanaa, die heute teilweise zerstört ist von den Bombardements der iranischen und saudischen Militärs. Die einzigen weiblichen Gesichter die uns zu Gesicht kamen im Land der früher freundlichen Entführungen waren die der kleinen Mädchen vor der Pubertät. Nachdem sie jahreland mit ihren Nachbarsbuben draussen herumtollen durften, müssen sie plötzlich von einem Tag auf den anderen drinnen bleiben. Erwachsene Frauen sieht man sowieso selten auf den Strassen und wenn dann nur fast ganz verschleiert. Nur ihre schönen Augen zeigen sie uns Reisenden. Der Yemen verlangt von uns Ausländern sehr viel Toleranz und Einfühlungsvermögen. Für Rassisten ist hier kein Platz. Nichtsdestotrotz ist der Yemen ein märchenhaft schönes Land, mit vielen freundlichen Menschen, sagenhaft schönen Landschaften und unglaublich spannenden Sehenswürdigkeiten (von der Königin von Saba, Palästen wie von malaysischen Sultanen, die die Seefahrerfrüher aus Indonesien und Malaysia gesehen und kopiert haben etc.). Heute würde ich mich allerdings nicht mehr in das Land getrauen. Zum Glück hab ich es während 4 Wochen intensiv bereisen können vor fast 20 Jahren, als die Welt dort noch in Ordnung war – für uns Westler wenigstens. Für die Frauen ist das eine andere Geschichte… Mehr Bilder werden folgen.